drucken

Asche ist reines Weiß

Jiang hu er nü

CN/FR 2018, 135 min, R: Jia Zhang-ke, K: Eric Gautier, D: Tao Zhao, Fan Liao, Yi’nan Diao, Zijian Dong, Jiamei Feng, Xiaogang Feng 


Jia Zhangke erzählt einmal mehr von der turbulenten kapitalistischen Entwicklung Chinas.

Zu Beginn der 2000er Jahre ist Qiao an der Seite ihres Gangster-Freundes Bin eine Art Königin in der kleinen nordchinesischen Minenstadt, in der Bin einen Nachtclub führt. Doch nichts in ihrem Leben erweist sich als stabil: Die Mine schließt, ihr Freund macht sich schuldig, sie geht für ihn ins Gefängnis, aber als sie entlassen wird, ist er längst weitergezogen. Mit grandiosem Gespür für die Wechselwirkung von Landschaft und Figuren erzählt Jia Zhang-ke einmal mehr von der turbulenten kapitalistischen Entwicklung Chinas. Seine Hauptfigur, die taffe Qiao, mag auf den ersten Blick eine »Geschichtsverliererin« sein, vor allem aber ist sie eine trickreiche, kluge, stolze Überlebende.

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Asche ist reines Weiß
Moviemento-Programmzeitung
Nr 364 - Mai 2019
Sommerkino 2019Nachts im MoviementoKinderfilm Klassiker