drucken

Elfie Semotan, Photographer

Elfie Semotan, Photographer

AT 2018, 76 min, R: Joerg Burger, K: Joerg Burger 


Porträt der international bekannten österreichischen Fotografin Elfie Semotan.

In New York und Wien lebend, arbeitet sie seit mehr als fünf Jahrzehnten erfolgreich an der Schnittstelle von Kunst-, Mode- und Werbefotografie und blickt auf eine beeindruckende Karriere zwischen Europa und den USA zurück. Viele ihrer raffinierten visuellen Arrangements sind legendär geworden. Semotans Werk ist geprägt von ihrer starken Persönlichkeit und dem kontinuierlichen Widerstand gegen den Mainstream.
Der Film von Joerg Burger ist das Porträt einer großen Künstlerin und eine Hommage an die Passion des Fotografierens selbst. Die nach wie vor schaffensfreudige Elfie Semotan gibt Einblick in ihre Arbeit und ihr Leben, und es wird auch deutlich, wie sehr die Stadt New York ihre Karriere und ihr Werk beeinflusst hat.

__ Elfie Semotans Fotos holen mich in eine Zeit, in der Mode schockieren konnte. Nach all den Jahren stechen Semotan und ihr Werk heute mehr denn je hervor. – Sarah Mower

__ Wie jeder wahre Künstler kann Elfie Semotan nur sie selbst sein, in ihrem Sinne, auf ihr Risiko. – Helmut Lang

REGIESTATEMENT
Bereits Mitte der 1980er Jahre, als junger Fotograf, habe ich Elfie Semotan kennengelernt. Sie war schon in dieser Zeit in Österreich als herausragende Fotografin bekannt, und ich habe in ihrem Atelier vorgesprochen, um mich als Assistent zu bewerben (woraus dann nichts wurde). In Erinnerung geblieben ist mir aber, wie sehr mich von Anfang an ihre Ausstrahlung und Arbeit beeindruckte. Seit dieser ersten Begegnung habe ich mit großem Interesse ihren außergewöhnlichen Werdegang verfolgt. Als ich schließlich den Vorschlag gemacht habe, einen Film mit ihr zu realisieren, war sie gleich einverstanden. Auch von der Idee, sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren und die beiden so gegensätzlichen Städte New York und Wien zu thematisieren, war sie begeistert. Je mehr wir über das gemeinsame filmische Abenteuer gesprochen haben, desto überzeugter war ich, dass der beste Weg, sich mit ihrem Werk und ihrer Persönlichkeit auseinanderzusetzen, ein sehr persönlicher und visuell anspruchsvoller sein musste.

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Elfie Semotan, Photographer
Moviemento-Programmzeitung
Nr 374 - März 2020
Kunst im Kino - Saison 2020Klassik im Kino