drucken

Cocote

Cocote

AR/DO/DE 2017, 106 min, R: Nelson Carlo de Los San Arias, K: Roman Kasseroller, D: Vicente Santos, Yuberbi de la Rosa, Judith Rodríguez, Pedro Sierra, José Miguel Fernández, Isabel Spencer 


Herausragendes Kino aus der Dominikanischen Republik um einen familiären Glaubenskonflikt.

Der Gärtner Antonio reist zum Begräbnis seines Vaters in seine Heimat, wo er als Evangelikaler plötzlich gezwungen ist, an religiösen Zeremonien teilzunehmen, die seinen Vorstellungen zuwiderlaufen. Zudem sinnt der Rest der Familie nach Rache am Mörder des Vaters … COCOTE beschreibt in eindringlichen Bildern unauflösbare Gegensätze einer zerrissenen Gesellschaft und markiert ein kräftiges Lebenszeichen des Kinos aus der Dominikanischen Republik.

AUS DER JURY-BEGRÜNDUNG INTERNATIONALES FILMFESTIVAL INNSBRUCK (bester Spielfilm 2018):
»Wir haben uns für einen Film entschieden, dessen Regisseur wie ein Jazzmusiker arbeitet, einer, der nichts zweimal spielt. Sein erster Spielfilm ist eine schillernde Collage aus Stilen und Ansätzen, in der sich jede Szene – praktisch jede Einstellung – von der vorherigen unterscheidet. Die Bilder unterliegen einer unruhigen Unberechenbarkeit, etwa eines späten Jean-Luc Godard; sie verändern sich fast ständig – von Film zu Video, von Schwarz-Weiß zu Farbe, von Breitbild zu Vollbild; alles von Slow-Cinema-Stille zu ethnographischem Cinema-Vérité zu glänzendem Film noir. Das Ergebnis ist eine belebende, wenn auch etwas anstrengende Parade, bei der die stilistische Dynamik des Filmemachers die einzige Konstante ist.«

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Cocote
Moviemento-Programmzeitung
Nr 355 - Juli/August 2018
Klassik im Kino 18/19Retrospektive: Alfred HitchcockPremiere: Welcome to SodomPremiere: Womit haben wir das verdient?Kollektiv Okabre: Night of the living Dead
schliessen [X]
First Reformed