Der Zopf

von Laetitia Colombani

Dieser Publikumshit aus Frankreich ist eine emotional packende filmische Ode an die Kraft der Frauen und den hohen Wert der Solidarität.

Drei Frauen. Drei Länder. Eine unvergessliche Reise. In Indien ist Smita eine „Unberührbare“. Sie träumt davon, ihrer kleinen Tochter eine gute Schulausbildung zu ermöglichen, und ist dazu bereit, ihr bisheriges Leben für eine bessere Zukunft hinter sich zu lassen. Auf Sizilien arbeitet Giulia in der Perückenwerkstatt ihres Vaters, der letzten ihrer Art in Palermo. Als ihr Vater einen schweren Unfall erleidet, stellt sie fest, dass die Existenz der Familie auf dem Spiel steht. In Kanada ist Sarah eine zweimal geschiedene Mutter dreier Kinder und eine erfolgreiche Anwältin. Gerade als sie mit der Beförderung rechnet, für die sie ihr ganzes Berufsleben lang gearbeitet hat, erfährt sie, dass sie Brustkrebs hat.

DER ZOPF ist eine lebendige und einzigartige Erinnerung an das, was uns alle verbindet – über Grenzen, Sprachen und Kulturen hinweg. Nach dem Bestseller-Roman, der über fünf Millionen Leser:innen berührt hat: eine emotional packende filmische Ode an die Kraft der Frauen und den hohen Wert der Solidarität. Bestseller-Autorin Laetitia Colombani führte bei der Verfilmung ihres Erfolgsromans DER ZOPF selbst Regie.

Spielzeiten und Tickets

Sa. 20.04.
Movie 3
Do. 25.04.
Movie 3

BE/CA/FR/IT 2023, 120 min, Englisch OmU, R/B: Laetitia Colombani, K: Ronald Plante, S: Albertine Lastera, D: Kim Raver, Fotinì Peluso, Mia Maelzer, Sajda Pathan, Katharine King So, Avi Nash