drucken

Beyond Boundaries

Brezmejno

SI/DE, 2016, 95 min, R: Peter Zach, K: Thomas Plenert 


Dokumentation entlang der Grenzen Sloweniens zu seinen europäischen Nachbarn.

Wer läuft, sieht mehr. 2010 ist Peter Zach an den Grenzen von Slowenien entlang gewandert, das damals noch den Traum von einem offenen Europa träumte: Die Wunden waren noch da, aber der Krieg war vorbei. Keine Spur von jenem Stacheldrahtzaun, der heute die Grenze zu Kroatien säumt – um Menschen abzuhalten, die von Europa träumen. Ein essayistisches Roadmovie entlang der Kriegsnarben in Europa, das von den Einschnitten im Leben der Menschen, die dort zu Hause sind, erzählt; an Orten, an denen man eine Grenze Meja nennt, oder Granica, Frontiera oder Határ. Es sind die Grenzen Sloweniens zu Österreich, Ungarn, Kroatien und Italien. Der Film erkundet, welche Grenzen es gibt, was sie ausmacht, wie sie entstehen und wie sie sich verändern. Gibt es Grenzenlosigkeit? Können Emotionen, Gedanken, Beziehungen, Sprachen oder Ideen begrenzt sein? Zach begegnet den Menschen diesseits und jenseits der Ränder Sloweniens: Gastarbeiter, Musiker, Nostalgiker, Schriftsteller. Die verschiedenen Landschaften der unterschiedlichen Regionen verbinden sich in diesem Film mit den Erfahrungen ihrer Bewohner zu einem Kaleidoskop von Geschichten. Die Texte von Aleš Šteger begleiten literarisch in Vergangenes und Gegenwärtiges: sie sind Geschichten vom Meer, den Bergen, den Flüssen, Wäldern und Tiefebenen. Sie sind Gedichte von steter Veränderung und Verschiebung. Die großen Bilder von Thomas Plenert bewahren sich stets den Blick für das Kleine.

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Beyond Boundaries
Moviemento-Programmzeitung
Nr 345 - Oktober 2017
Bestes Kino EuropasRettet das Kulturland OÖKIK 2017/18Berliner Philharmoniker: Silvesterkonzert 2017/18Special: Fernando SolanasDer letzte Film des Jahres
schliessen [X]
Film der Woche: Lieber Leben