drucken

Körper und Seele

Testrol és lélekrol

HU, 2017, 116 min, R: Ildikó Enyedi, K: Mate Herbai, D: Alexandra Borbély, Géza Morcsányi, Réka Tenki, Zoltán Schneider, Ervin Nagy 


Der diesjährige Berlinale-Gewinner erzählt die ungewöhnliche und fantasievolle Liebesgeschichte zweier einsamer Herzen, die sich ausgerechnet im Schlachthof kennenlernen.

Die introvertierte Maria und ihr neuer Kollege Endre stellen durch einen Zufall fest, dass sie Nacht für Nacht denselben Traum teilen. Verwirrt und erstaunt über diese intime Verbindung, suchen die beiden zaghaft auch tagsüber die Nähe des anderen.

REGIESTATEMENT:
In all meinen Projekten kommt die Geschichte als Allerletztes. Dieser Film begann, wie alle meine anderen Filme, mit dem Wunsch, meine Sicht auf die conditio humana, die menschliche Natur und die Bedingungen des Menschseins zu teilen, auf die Art und Weise, wie wir unser Leben leben. Außerdem wollte ich von Anfang an eine überwältigende, leidenschaftliche Liebesgeschichte erzählen – auf so wenig überwältigende und leidenschaftliche Weise wie möglich. Ich bin ein eher zurückgezogener Mensch, und deshalb weiß ich, was sich unter einer ruhigen, grauen Oberfläche verbergen kann. Wie viel Schmerz, Verlangen oder Leidenschaft – der Heroismus des Alltags. Wenn ich die Straße entlanggehe und in die Gesichter der Menschen sehe, weiß ich immer: Selbst hinter dem langweiligsten, einfältigsten, plumpsten Gesicht kann sich Erstaunliches verbergen. Deshalb wollte ich irgendwie dieses Gefühl vermitteln: nichts an der Oberfläche, aber so viel im Inneren!

__ KÖRPER UND SEELE ist leise, genau, analytisch, magisch, unerbittlich und durchzogen von einem befreienden Humor... Poetischer, romantischer und dabei doch frei von Kitsch kann man das Klischeebild der »Traumfabrik Kino« kaum auf die Leinwand bringen. – Spex

__ Zärtlich, poetisch, berührend, dann wieder krass, kühl, schmerzhaft – KÖRPER UND SEELE ist eine vielfältig widersprüchliche und gerade deshalb so spannend-berührende Liebesgeschichte. – Filmstarts.de

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Körper und Seele
Moviemento-Programmzeitung
Nr 344 - September 2017
Bestes Kino EuropasRettet das Kulturland OÖKIK 2017/18National Theatre Live 17/18Premiere: Was uns bindetBuchpräsentation: Hans Hurch - Vom Widerschein des Kinos
schliessen [X]
Film der Woche: The Square