drucken

Paris kann warten

Paris Can Wait

US, 2017, 92 min, Engl./OmdtU, R: Eleanor Coppola, K: Crystel Fournier, D: Diane Lane, Alec Baldwin, Arnaud Viard, Élodie Navarre, Elise Tielrooy 


Regiedebüt von Eleanor Coppola, Ehefrau von Francis Ford Coppola und Mutter von Sofia Coppola, das die Zuschauer mitnimmt auf einen locker-leichten Roadtrip durch südfranzösisches Savoir-vivre.

Im Anschluss an einen Geschäftstermin in Cannes wollen sich der gefragte Hollywood-Produzent Michael Lockwood und seine Frau Anne ein paar freie Tage im Süden Frankreichs gönnen. Doch Michael wird in Budapest verlangt. Anne kann oder will ihn auf diesem Trip nicht begleiten und findet sich plötzlich in Jacques‘ Cabrio wieder. Der französische Geschäftspartner ihres Mannes bietet nur zu gern seine Chauffeurdienste an, schließlich sind es nur ein paar Stunden Fahrt nach Paris, wo sich Anne und Michael wiedertreffen wollen. Aber Jacques, ein typischer Franzose und Bonvivant, hat es alles andere als eilig und lässt keine Gelegenheit aus, der attraktiven Amerikanerin die Vorzüge Südfrankreichs nahe zu bringen – und hemmungslos mit ihr zu flirten. Anne bleibt zunächst auf Distanz, fühlt sich von den Avancen ihres lebenslustigen Begleiters aber durchaus geschmeichelt. Bald schon muss sie sich eingestehen, dass sie es genießt, wenn Jacques sie an die denkbar schönsten Orte der Welt führt und versucht, sie mit feinsten kulinarischen Köstlichkeiten zu verführen. Aus dem kurzen Trip werden schließlich zwei ganze Tage, in denen sich die beiden immer näher kommen...
Mit PARIS KANN WARTEN liefert Eleanor Coppola, Ehefrau von Regielegende Francis Ford Coppola und Mutter von Indie-Ikone Sofia Coppola, ihr luftig-leichtes Spielfilmdebüt ab. Das verlockend schöne und wunderbar unterhaltsame Roadmovie erzählt von einer magischen Zufallsbegegnung und zelebriert auf unnachahmliche Weise das Savoir-vivre. Jede Menge Leckerbissen, die nicht nur den Gaumen, sondern auch Herz und Sinne betören, inklusive! In den Hauptrollen verführen die unglaublich faszinierende Diane Lane (UNTREU, UNTER DER SONNE DER TOSKANA) und der charismatische Arnaud Viard (CAROLE MATTHIEU, ARNAUD FAIT SON 2E FILM). Alec Baldwin (STILL ALICE, WENN LIEBE SO EINFACH WÄRE) überzeugt als Hollywood-Mogul, gewisse Ähnlichkeiten mit realen Personen nicht ausgeschlossen.

HINTERGRUND:
2009 konnte Eleanor Coppola wegen einer schweren Kopfgrippe ihren Flug nicht antreten. Sie hatte ihren Ehemann Francis zum Filmfestival in Cannes begleitet und wollte von dort mit ihm nach Osteuropa weiterreisen, wo er geschäftlich zu tun hatte. Ein langjähriger französischer Geschäftspartner von Francis bot ihr an, sie im Auto nach Paris mitzunehmen. Dort könne sie Francis in ein paar Tagen wiedertreffen und den geplanten Kurzurlaub antreten.
Wochen später, zurück in Nordkalifornien, schilderte Eleanor einem Freund Anekdoten von diesem Trip. Ihr französischer Begleiter, ein leidenschaftlicher Gourmet, hatte ihr in mehrfacher Hinsicht die Augen geöffnet. Ein auf sieben Stunden veranschlagter Umweg dauerte schließlich vierzig Stunden, weil der altersschwache Peugeot des Franzosen den Geist aufgegeben hatte und gegen einen Leihwagen ausgetauscht werden musste. „Das würde einen guten Film abgeben“, war die Reaktion ihres Freundes – und schon war die Idee zu PARIS KANN WARTEN geboren.

__“Paris kann warten“ feiert nicht nur Essen, Wein oder eine genüssliche Autofahrt. Es geht um die verhängnisvollen Beziehungen, die wir mit anderen Menschen machen können, und unwahrscheinliche Seelenverwandte, die nach einer kurzen Zeit einen bleibenden Eindruck im Leben hinterlassen. – LA Times

Nächste Spieltermine:

So. 23. Juli 16:00 Uhr OmU Movie 2
19:45 Uhr OmU Movie 2
Mo. 24. Juli 16:00 Uhr OmU Movie 2
19:45 Uhr OmU Movie 2
Di. 25. Juli 16:00 Uhr OmU Movie 2
19:45 Uhr OmU Movie 2
Mi. 26. Juli 16:00 Uhr OmU Movie 2
19:45 Uhr OmU Movie 2
Do. 27. Juli 16:00 Uhr OmU Movie 2
19:45 Uhr OmU Movie 2
Zum Reservieren klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin. Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht für jede Vorstellung reserviert werden kann.
Programmänderungen (auch Saalwechsel) vorbehalten.
Paris kann warten
Moviemento-Programmzeitung
Nr 343 - Juli/August 2017
Sommerkino 2017Kulinarisches Sommerkino 2017Live: Die Meistersinger von Nürnberg - BayreuthLive Soundtrack zu Koyaanisqatsi: We Stood Like KingsKunst im Kino - Saison 2017
schliessen [X]
Film der Woche: Die Geschichte der Liebe