Austellung & Filmgespräche
PAINT IT BLACK
bewegte und unbewegte Imaginationsräume auf Leinwand

Mi 27. & 28. November, Moviemento & OK

OK Friends presents Sonja Gassner

Bis heute hat der klassische Film Noir, das »Black Hollywood»« der 1940 er und 1950er Jahre, nicht an Faszination eingebüßt. Ästhetisch oft durch extreme Winkel und surreale Perspektiven akzentuiert, entspinnt ein Spiel aus Licht und Schatten düstere, labyrinthisch-alptraumhafte Erzählungen.
Für Sonja Gassner dient die filmhistorisch wirkmächtige Ära seit einigen Jahren als Inspirationsquelle produktiver künstlerischer Auseinandersetzung. An zwei Abenden sollen Tafelbild und bewegtes Bild, Gassners Ölgemälde und ihre filmhistorischen Ahnen in einen Dialog treten. Ergänzt durch Podiums- und Publikumsgespräche richtet PAINT IT BLACK den Fokus auf Orte der freien Assoziation, an denen Traumhaftes und Imaginäres auf konkrete gesellschaftliche Anliegen und Machtstrukturen trifft

 

 

Mi 27. November

18.00
Eröffnung der Ausstellung
Ausstellung läuft von 28. November - 8. Dezember

19.00
LAURA
US 1944, 93 min, Englisch OF, R: Otto Preminger
Filmgespräch mit Franz Schuh (Literat und Philosoph) & Sonja Gassner (Künstlerin)

 

Do 28. November

18.00
PHANTOM LADY
US 1943, 87 min, Englisch OF, R: Robert Siodmak
Einführung & Filmgespräch mit Sonja Gassner & Christina Wieder (Filmhistorikerin)
 

20.15
SUNSET BOULEVARD
US 1950, 110 min, Englisch OF, R: Billy Wilder
Einführung & Filmgespräch mit Sonja Gassner & Christina Wieder (Filmhistorikerin) 

 

Eine Kooperation von OK Friends und Moviemento

Premiere: Der TaucherFilm & Gespräch: Una PrimaveraPaint It BlackKlassik im Kino