drucken

Foxtrot

Foxtrot

IL/DE/FR/CH 2017, 113 min, R: Samuel Maoz, K: Giora Bejach, D: Lior Ashkenazi, Sarah Adler, Yonaton Shiray, Shira Haas, Yehuda Almagor, Karin Ugowski 


Bestechende Antikriegsparabel, in der ein Ehepaar aus Tel Aviv den Tod ihres Militärdienst leistenden Sohnes zu verarbeiten versucht.

Ein Klopfen an der Tür verändert das Leben des wohlsituierten Tel Aviver Architekten Michael und seiner Frau Dafna. Die Nachricht vom Tod ihres 19-jährigen Sohnes Jonathan, der gerade seinen Militärdienst leistet, wirft Leben, Psyche und Ehe des Paars aus der Bahn. Getrieben von tiefer Trauer und Verständnislosigkeit, entwickelt sich in Michael ein Sturm aus rasender Wut, geprägt von Unsicherheiten und Traumata. Doch plötzlich nimmt die Geschichte eine unvorhersehbare Wendung, die das Schicksal der ganzen Familie in eine neue Richtung lenkt.
»Wir alle sind traumatisiert. Unsere emotionale, instinktive Erinnerung an den Holocaust, selbst wenn wir ihn nicht selbst erlebt haben, ist stärker als die heutige Realität oder logische Wahrnehmung. Und sie vermittelt uns, dass wir uns ständig in Gefahr befinden, in einem ewigen Krieg. So tanzt jede Generation den Foxtrott aufs Neue«, sagt Samuel Maoz und fordert damit mehr Selbstkritik, ohne die das Land nicht wachsen könne. Gerade diese Einstellung brachte Maoz Ärger mit der nationalistisch eingestellten Kulturministerin Miri Regev ein und führte in Israel zu einer kontroversen Diskussion um den Film. »Wenn ich meine Heimat kritisiere, dann weil ich mich sorge, weil ich sie beschützen will und letztendlich, weil ich sie liebe«, so Maoz. Der Regisseur, der als junger Mann selbst beim Militär war, setzte sich bereits in seinem vielfach ausgezeichneten Debütfilm LEBANON differenziert mit dem israelischen Militär auseinander.

__ Brillant und mit visueller Gewagtheit konstruiert, die dem Gegenstand dient und nicht andersherum. Preise gewinnendes, furchtloses Filmemachen. – Variety

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Foxtrot
Moviemento-Programmzeitung
Nr 355 - Juli/August 2018
Klassik im Kino 18/19Julius Caesar - National Theatre LiveRearviewPremiere: Back to the FatherlandFilmreihe: Psychoanalyse im KinoFilmreihe: Zwischen den KriegenCreep Night #5