Südwind
Filme des Monats - September


BEWEGUNG EINES NAHEN BERGES
Mo 23. September, 20.30, Moviemento

Ein aufgelassenes Industriegelände unweit einer jahrhundertealten Erzmine in den steirischen Alpen: Hier führt ein selbstgelernter Mechaniker einen Handel mit gebrauchten Autos und Ersatzteilen zwischen Österreich und seiner alten Heimat Nigeria. Während er für sich allein und mit wundersamer Gelassenheit sein Tagwerk verrichtet, beginnen sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu überlagern. Ein mysteriöses Versprechen ewiger Ressourcen trifft auf Erinnerungen an eine verloren geglaubte Freundschaft.

Im Anschluss an den Film findet ein Gespräch mit dem Regisseur Sebastian Brameshuber statt.

 

 

Mehr zum entwicklungspolitischen Engagement von Südwind: www.suedwind.at/ooe

 
 

 

 

AK-Film des Monats
September

AK-Kultur & Moviemento haben für Filmfreund_innen eine Kooperation vereinbart. Inhalt dieser Zusammenarbeit ist, dass einmal monatlich gemeinsam ein Film vorgeschlagen wird, für den AK-Mitglieder mit der Leistungskarte einen ermäßigten Eintrittspreis von 6 Euro zahlen. Für die jeweiligen Filme mit sozialem oder politischem Hintergrund werden Einführungsreferate angeboten. Das Einführungsreferat für den September-Film STREIK! hält der Linzer Filmwissenschafter Markus Vorauer, am Freitag, 20. September, 20.30 - Moviemento.

 

Das gesamte Kulturangebot der Arbeiterkammer finden Sie unter: www.ak-kultur.at


 

Filmring der Jugend
Oktober

SWEET COUNTRY
Mo 14. — Sa 19.10., 17.30 bzw. Sa 15.00, City-Kino
Das autobiografisch geprägte Regiedebüt des Poetry-Slammers und Musikers Grand Corps Malade zeichnet mit viel Humor das durch die Realität geerdete Bild einer Rehabilitation. „Selten gibt es Filme, die so wichtig und schmerzvoll sind, dass man sie am liebsten zum Pflichtprogramm ernennen würde. Der australische Regisseur und Kameramann Warwick Thornton hat so einen Film gemacht, ein ergreifendes Werk, das die Geschichte der australischen Siedler erzählt – und ihren brutalen Kampf gegen die Aborigines, die geknechtet, versklavt, ermordet wurden, damit sich die weißen Eroberer in ihrem Land ausbreiten konnten.“ (Tomasz Kurianowicz Die Zeit)

Der Filmring der Jugend ist der älteste Filmclub Österreichs. Er bietet besonders interessante Filme, manchmal mit anschließender Diskussion, an. Die Filmvorführungen finden zirka einmal monatlich statt.

www.filmring-linz.at

 

Klassik im KinoNachts im MoviementoLa FlorSüdwind-Premiere: Bewegung eines nahen BergsFilmTage 50+ Grüne OÖ
schliessen [X]
Film der Woche: Lillian