drucken

Royal Opera House: Manon Lescaut

The Royal Opera – Aufzeichnung aus der Saison 2014

GB 2014, 156 min, R:  , D: Kristine Opolais, Christopher Maltman, Jonas Kaufmann, Maurizio Muraro 


Als Manon den jungen Studenten Des Grieux trifft, verlieben sie sich ineinander. Sie fliehen –aber als ihr der ältere Geronte ein Leben voller Reichtum und Luxus bietet, verdreht er ihr den Kopf.

Jonathan Kent –Regisseur der Toscader Royal Opera –schuf im Jahr 2014 diese kraftvolle Inszenierung von Manon Lescaut, der ersten Opernproduktion der Royal Opera in 30 Jahren. Kent findet zeitgenössische Resonanz in der Geschichte einer Frau, die mit Verführung und Irreführung manipuliert und dieschließlich weitaus strenger bestraft wird, als es jemals durch ihre Handlungen gerechtfertigt werden könnte. Die Bühnenbilder von Paul Brown schaffen eine raue Umwelt voll mit der Heuchelei der Gesellschaft, in der Manon von denen in die Falle gelocktwird, die sie ausbeuten werden –und vor denen der Tod der einzige Ausweg ist.

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Royal Opera House: Manon Lescaut
Kunst im Kino - Saison 2020/21Klassik im Kino