drucken

Getting Closer – Tricky Women Filmfestival go Linz X

Programm X: Migration / Family

78 min, R:   


Von Orient bis Okzident, zwischen metaphorischen, illusorischen oder konkreten Aspekten; von Traumata, Wünschen oder freudvollem neuen Selbstbewusstsein, von gestern bis heute spannt sich der Bogen zwischen Flucht und unerwarteten Begegnungen.

Krieg im Frieden, Luise Omar, DE 2015, 11´30
Eine Frau zwischen Orient und Okzident, zwischen Abbild und Realität, zwischen Flucht und Konfrontation, zwischen dem Krieg in Syrien und Frieden in Deutschland. Ein Film über das Trauma des Zusehens.

Gerda Wunsch – Die Geschichte meiner Großmutter als verfolgte Jüdin im 2. WK., Bernadette Moser, Barbara Ecker, AT 2016, 6´12
Das Kind Gerda lebte nur wenige Jahre glücklich bei ihrer Familie, bis 1938 die Nazis kamen.

Trilogy Of Leaving, Anna Vasof, AT 2016, 4´
Drei Animationsexperimente untersuchen die metaphorischen und illusorischen Aspekte des Wunsches, wegzugehen.

Hollow Land, Michelle und Uri Kranot, DK/FR/CA 2013, 13´56
Ein stimmungsvoller Film über die ewige Suche des Menschen nach Heimat. Nach langem Unterwegssein erreichen Berta und Solomon ein Land, in dem sie glauben aufatmen zu können. Haben sie eine bessere Welt gefunden – oder ist es nur ein weiterer Halt auf ihrem langen Weg? (Oscar® Nominierung 2014)

No Fish Where To Go, Nicola Lemay, Janice Nadeau, CA 2014, 12´28
Der Film basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Marie-Francine Hébert. Zwei kleine Mädchen aus verfeindeten Clans freunden sich inmitten steigender Spannungen in ihrem Dorf an. Ein modernes Märchen, das sich auf einfühlsame, poetische Weise mit Intoleranz und den Folgen des Krieges auseinandersetzt.

Scent Of Geranium, Naghmeh Farzaneh, US 2016, 4´41
Immigration ist ein neues Kapitel im Leben eines Menschen und kann unerwartete Ereignisse mit sich bringen, die dem Leben eine andere Richtung geben, als mensch geplant hatte.

Tough, Jennifer Zheng, UK 2016, 4´49
Kulturelle Missverständnisse in der Kindheit erscheinen in einem neuen Licht, als eine chinesische Mutter und ihre in Großbritannien aufgewachsene Tochter erstmals als Erwachsene miteinander reden.

I Like Girls, Diane Obomsawin, CA 2016, 8´12
Charlotte, Mathilde, Marie und Diane erzählen intime und witzige Geschichten von der ersten Liebe, von einseitiger Schwärmerei, gegenseitiger Anziehung und erotischen Momenten. Ihr sexuelles Erwachen geht Hand in Hand mit der Entdeckung, andere Frauen zu begehren – und mit einem freudvollen neuen Selbstbewusstsein.

Moms On Fire, Joanna Rytel, SE 2016, 13´
Wie ist es, wenn du hochschwanger bist und das Kind in vier Tagen schlüpfen soll? Du möchtest masturbieren, aber kommst nicht mal ran, dein Freund ist scheißlangweilig, und du willst einfach nur ein bisschen Spaß haben.

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Getting Closer – Tricky Women Filmfestival go Linz X
Moviemento-Programmzeitung
Nr 341 - Juni 2017
City-Kino Saal 2 Sessel SaleKIK 2017/18Sommerkino 2017Musikfilm Special: It was fifty years ago today! The Beatles: Sgt. Pepper & beyondKunst im Kino - Saison 2017
schliessen [X]
Film der Woche: Das Gesetz der Familie