drucken

Zama

Zama

AR 2017, 115 min, R: Lucrecia Martel, K: Rui Poças, D: Daniel Giménez Cacho, Lola Dueñas, Matheus Nachtergaele, Juan Minujin, Nahuel Cano, Mariana Nunes 


In Havanna und Rotterdam ausgezeichnetes historisches Drama um einen spanischen Funktionär, der um 1790 in die Provinz nach Paraguay versetzt wird.

Don Diego de Zama, ein in Südamerika geborener Offizier der spanischen Krone, sitzt in einem Provinzort an der Küste fest. Sehnlichst erwartet er einen Brief des Königs, der ihm eine Versetzung nach Buenos Aires mitteilen soll, wo er ein neues Leben beginnen möchte. Nichts soll seine gewünschte Versetzung gefährden, was Zama dazu zwingt, jede Anweisung untertänigst zu befolgen, die ihm von den zuständigen Gouverneuren zugetragen wird. Doch während die Gouverneure kommen und gehen, bleibt der ersehnte Brief des Königs aus. Nach Jahren des vergeblichen Wartens beschließt Zama, sich einer Gruppe von Soldaten anzuschließen, die einen gefährlichen Banditen jagen.

__ Die Sumpflandpanoramen am Ende sind eine Wucht, so wie überhaupt die ganze Gestaltung von Bild, Off-Raum und Tonspur. Man will hier nicht mehr weg, weil man sie lieben gelernt hat: diese vielfältig sonderbare, wunderbar andere Welt von Lucrecia Martel. – TagesAnzeiger

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Zama
Moviemento-Programmzeitung
Nr 355 - Juli/August 2018
Frau.Macht.Film 2018Grüne FilmTage 50+RearviewFilmreihe: Psychoanalyse im KinoFilmreihe: Zwischen den KriegenPremiere: Weapon of ChoicePremiere: Zu ebener Erde
schliessen [X]
Film der Woche: Cops