drucken

Wilde Maus

Wilde Maus

AT, 2016, 102 min, OdF, R: Josef Hader, K: Andreas Thalhammer, D: Josef Hader, Pia Hierzegger, Jörg Hartmann, Georg Friedrich, Denis Moschitto, Crina Semciuc 


Das Leben eines arbeitslosen Musikkritikers gerät innerhalb weniger Tage aus allen Fugen.

Könige werden zuvorkommend behandelt! Das ist zumindest Georgs Ansicht, der seit Jahrzehnten als etablierter Musikkritiker für eine Wiener Zeitung schreibt. Doch dann wird er überraschend von seinem Chefredakteur gekündigt: Sparmaßnahmen. Seiner jüngeren Frau Johanna, deren Gedanken nur um ihren nächsten Eisprung und das Kinderkriegen kreisen, verheimlicht er den Rauswurf und sinnt auf Rache. Dabei steht ihm sein ehemaliger Mitschüler Erich zur Seite, dem Georg in seiner neu gewonnenen Freizeit hilft, eine marode Achterbahn im Wiener Prater wieder in Gang zu setzen. Georgs nächtliche Rachefeldzüge gegen seinen ehemaligen Chef beginnen als kleine Sachbeschädigungen und steigern sich zu immer größer werdendem Terror. Schnell gerät sein bürgerliches Leben völlig aus dem Ruder...
Ausnahmetalent Josef Hader (VOR DER MORGENRÖTE, DAS EWIGE LEBEN) erzählt in seinem lang erwarteten Regiedebüt WILDE MAUS von einem Wettlauf in den Wahnsinn – eine pointierte und pechschwarze Tragikomödie über neurotische Stadtmenschen und die Liebe in Zeiten unendlicher Freiheit.
Ob als Kabarettist oder Schauspieler, als lakonischer Ermittler Simon Brenner oder legendärer Schriftsteller Stefan Zweig: Josef Hader hat viele Gesichter und begeistert mit jedem neuen Projekt. So auch mit seinem Regiedebüt WILDE MAUS, für das er ebenso das Drehbuch schrieb und die Hauptrolle als rachsüchtiger Musikjournalist Georg übernommen hat. An seiner Seite spielen Pia Hierzegger (WAS HAT UNS BLOSS SO RUINIERT, DER KNOCHENMANN), Grimme-Preisträger Jörg Hartmann (SEIN LETZTES RENNEN), Georg Friedrich (WILD, STEREO, SOMMER IN ORANGE),
Denis Moschitto (ALMANYA, RUBBELDIKATZ) sowie Nora von Waldstätten (PERSONAL SHOPPER,
DAS EWIGE LEBEN).

REGIESTATEMENT
Meine Ausbildung ist in jeder Hinsicht mangelhaft. Nach INDIEN war ich auf einmal Drehbuchautor und Filmschauspieler, ohne wirklich gelernt zu haben, wie das geht. Zusammen mit Wolfgang Murnberger habe ich von einer Wolf-Haas-Verfilmung zur nächsten versucht, dem Drama in der Komödie immer näher zu kommen. Der Großzügigkeit von Murnberger verdanke ich es, dass ich dabei auch immer stärker in Bereichen der Regiearbeit meine Meinung sagen und mitgestalten durfte. Daraus ist die Idee entstanden, zum ersten Mal ein Drehbuch ganz allein zu schreiben und bis zum letzten Schritt künstlerisch zu verantworten. Meine Herangehensweise ist dabei, sich keine Farbe zu verbieten und auch keine bestimmte Farbe vorherrschen zu lassen, wenn man das Leben abbilden möchte. Genres liefern Welterklärungsmodelle und notfalls auch Schuldige, ich möchte aber lieber erzählen, dass das Hauptproblem ist, dass überhaupt nichts zusammenpasst. Das Tragikomische ist für mich dabei die beste Abbildung dessen, was man Leben nennt.

Nächste Spieltermine:

Do. 23. März 19:00 Uhr OdF City 2
Fr. 24. März 17:00 Uhr OdF City 1
19:00 Uhr OdF City 1
Sa. 25. März 17:50 Uhr OdF City 1
20:00 Uhr OdF City 1
So. 26. März 17:50 Uhr OdF City 1
20:00 Uhr OdF City 1
Mo. 27. März 18:10 Uhr OdF City 1
20:15 Uhr OdF City 1
Di. 28. März 18:10 Uhr OdF City 1
20:15 Uhr OdF City 1
Mi. 29. März 19:00 Uhr OdF City 1
Do. 30. März 18:10 Uhr OdF City 1
So. 2. April 11:15 Uhr OdF Movie 1
So. 9. April 11:15 Uhr OdF Movie 1
Mo. 17. April 11:30 Uhr OdF Movie 2
So. 23. April 11:30 Uhr OdF Movie 2
Zum Reservieren klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin. Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht für jede Vorstellung reserviert werden kann.
Programmänderungen (auch Saalwechsel) vorbehalten.
Wilde Maus
Moviemento-Programmzeitung
Nr 337 - Jänner 2017
crossing europe 2017Klassik im Kino Saison 2016/17Premiere: Auf Ediths SpurenPremiere: UntitledMusikfilm Special: Rammstein: Paris
schliessen [X]
Film der Woche: DER HUNDERTEINJÄHRIGE...