drucken

Bottled Life - Das Geschäft mit dem Wasser

Bottled Life - Das Geschäft mit dem Wasser

CH/DE 2012, 94 min, R: Urs Schnell, K: Laurent Stoop 


BOTTLED LIFE rückt das Milliardengeschäft mit dem Flaschenwasser in den Fokus und wirft hierfür einen Blick hinter die Kulissen des mächtigsten Lebensmittelriesen.

Warum kaufen wir Wasser? – Stiftung Warentest hat 2012 die Qualität von Flaschenwasser getestet. Das Ergebnis: »Stilles Mineralwasser ist teurer und oft auch schlechter als Leitungswasser«. Außerdem verursacht Wasser aus dem Hahn bis zu 1000 Mal weniger Umweltbelastungen als Mineralwasser. Wäre es dann nicht naheliegend, einfach den Hahn aufzudrehen?
BOTTLED LIFE rückt das Milliardengeschäft mit dem Flaschenwasser in den Fokus und wirft hierfür einen Blick hinter die Kulissen des mächtigsten Lebensmittelriesen: Nestlé weiß, wie man aus Wasser Geld macht. Während der nachhaltige Umgang mit dem lebensnotwendigen Rohstoff die aktuelle Diskussion bestimmt, sichert sich der Großkonzern weiter den Zugriff auf wertvolle Quellen, um seine weltweiten Geschäfte mit abgepacktem Trinkwasser voranzutreiben.
Der Schweizer Journalist Res Gehriger verfolgt die Spur der Wasserjäger. Da ihm die Tür der Konzernzentrale von Nestlé in Vevey in der Schweiz verschlossen bleibt – es sei der falsche Film zur falschen Zeit –, steigt er in den Flieger und gewinnt aufgrund seiner Recherchen in den USA, in Pakistan und in Nigeria einen Einblick in den weltweiten Handel mit Wasser. Die Diskussion über das Milliardengeschäft mit dem Flaschenwasser, das BOTTLED LIFE in den Fokus rückt, ist bereits voll entbrannt. Mehr als 1,2 Millionen deutsche Bürger unterstützen mit ihrer Unterschrift die europaweite Protestaktion Right2Water gegen die EU-Gesetzespläne zur Liberalisierung der Wasserwirtschaft.

__ Nestlé ist ein Wasserjäger, ein Raubtier auf der Suche nach dem letzten sauberen Wasser dieser Erde. […] Mehr Kinder sterben jeden Tag an verschmutztem Wasser als an HIV, Aids, Krieg, Verkehrsunfällen und Malaria-Erkrankungen zusammen. Wasser ist Todesursache Nummer 1. Wenn da ein Unternehmen wie Nestlé kommt und sagt, wir haben die Antwort, Pure Life ist die Antwort, wir verkaufen euch Wasser, das wir aus euren eigenen Grundwasservorkommen nehmen, während aus den Leitungen nichts rauskommt oder nur eine ungenießbare Brühe, dann muss ich einfach sagen, das ist mehr als unverantwortlich, das ist schon fast ein krimineller Akt. – Maude Barlow, UN-Chefberaterin für Wasserfragen 2008/09

__ Je mehr ich nachgedacht habe, was ist eigentlich der einzige, wichtigste Faktor, dass unsere Firma noch einmal hundertvierzig Jahre bestehen kann, bin ich ganz klar aufs Wasser gekommen. […] Ohne Wasser gibt es keine Nachhaltigkeit für unser Unternehmen und unsere Aktionäre. Wasser muss unsere höchste Priorität sein. Die fortwährende Verfügbarkeit von Wasser ist der Schlüssel für unser anhaltendes Wachstum und für unsere Fähigkeit, Konsumentenbedürfnisse weltweit zu befriedigen. – Peter Brabeck, CEO Nestlé 1997-2008

__ Der Film macht deutlich, dass es an der Zeit ist, sich endlich Gedanken zu machen über den Rohstoff Wasser. – FAZ

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Bottled Life - Das Geschäft mit dem Wasser
Moviemento-Programmzeitung
Nr 297 - Oktober 2013
Bestes Kino EuropasKIK 2017/18
schliessen [X]
Film der Woche: Die Legende vom hässlichen König