drucken

Der Glanz der Unsichtbaren

Les Invisibles

FR 2019, 102 min, Franz./OmdtU, R: Louis-Julien Petit, K: David Chambille, D: Audrey Lamy, Corinne Masiero, Déborah Lukumuena, Pablo Pauly, Sarah Suco, Noémie Lvovsky 


Gesellschaftskomödie um Sozialarbeiterinnen, deren Zentrum für obdachlose Frauen vor der Schließung steht.

Macron: Die meisten der Besucherinnen des L‘Envol, des Tageszentrums für wohnungslose Frauen, nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch das L‘Envol, einziger Ankerpunkt ihres prekären Alltags, steht vor der Schließung - nicht effektiv genug, hat die Stadtverwaltung beschieden. Drei Monate bleiben den Sozialarbeiterinnen Manu, Audrey, Hélène und Angélique, um ihren Schützlingen wieder auf die Beine zu helfen. Und die ziehen kräftig mit. Nachdem die Stadt auch noch ein Zeltcamp am Sportplatz räumen lässt, wird das L‘Envol zur heimlichen Unterkunft, in der Betreuerinnen und Betreute mit ungeahntem Schwung ganz eigene Wege und Methoden zur Reintegration entwickeln. Tricks, Schwindeleien, alte und neue Freunde: Von jetzt an sind alle Mittel erlaubt...
Eine Ode an die Freundschaft und die Solidarität. DER GLANZ DER UNSICHTBAREN erzählt von Frauen, die in äußerst prekären Umständen leben, und er tut das voller Humor und Zärtlichkeit, ohne zu beschönigen oder in Elendsvoyeurismus zu verfallen. Ein hinreißender Film voller Mut, Menschlichkeit und Solidarität.

__ Der Ansatz ist nicht neu. Aber hier können wir dabei zusehen, wie sich die Hierarchie unter professionellen und nichtprofessionellen Schauspielerinnen vor unseren Augen auflöst. Wie in jener Szene, in der Audrey und ihr Bruder eine neue Waschmaschine ins Tageszentrum bringen, wo eine der betreuten Frauen inmitten der von ihr reparierten Waschmaschinen sitzt und mit der Souveränität und dem Timing eines Coluche sagt: »Es war die Dichtung.« Mit einem Satz hat da Adolpha Van Meerhaeghe, die im Film Chantal heißt und vor den Dreharbeiten auf der Straße lebte, ihren Platz in der Fiktion gefunden. […] Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Blick auf Menschen und Situationen zu lenken, die der Rest der Welt nicht sehen will. DER GLANZ DER UNSICHTBAREN hat den sanften Weg gewählt, und der ist großartig. Das Bild dieser Frauen wird bleiben. – Le Monde

Nächste Spieltermine:

So. 23. Februar 11.30 Uhr OmU Movie 2
Zum Reservieren klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin. Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht für jede Vorstellung reserviert werden kann.
Programmänderungen (auch Saalwechsel) vorbehalten.
Der Glanz der Unsichtbaren
Moviemento-Programmzeitung
Nr 373 - Februar 2020
Klassik im KinoKunst im Kino - Saison 2020KinderkinoPremiere: Born in EvinPremiere: BrotPremiere: Rettet das Dorf