drucken

So was von da

So was von da

DE 2018, 100 min, R: Jakob Lass, K: Timon Schäppi, D: Niklas Bruhn, Mathias Bloech, Martina Schöne-Radunski, Esther Blankenhagel, Johannes Haas 


Improvisierte Verfilmung des gleichnamigen Kult-Romans von Tino Hanekamp.

Hamburg, St. Pauli, 31. 12. Auf dem Kiez beginnt die irrste Nacht des Jahres. Nur Oskar Wrobel würde lieber liegen bleiben. Geht aber nicht. Weil ihm gleich sein Leben um die Ohren fliegt. Doch es kommt noch schlimmer...
Oskar Wrobel betreibt einen Musikclub am Ende der Reeperbahn. Sein Leben war ein Fest. Doch jetzt sieht es aus, als ob es zu Ende wäre. Denn während in den Straßen von St. Pauli die Silvesterböller explodieren, laufen die Vorbereitungen für die große Abrissparty – der Club muss schließen. Oskar hat Schulden und keine Ahnung, was aus ihm werden soll. Zum Glück bleibt ihm kaum Zeit, darüber nachzudenken, denn ein verzweifelter Ex-Zuhälter stürmt seine Wohnung, sein bester Freund Rocky zerbricht am Ruhm, die lebenslustige Nina malt alles schwarz an, im Club geht’s drunter und drüber, und dann sind da noch der tote Elvis, die Innensenatorin und — Mathilda, Mathilda, Mathilda.
Während der Held der Geschichte versucht, auf den Beinen zu bleiben, stellt er sich folgende Fragen: Was soll das? Warum? Und wie wird man ein guter Mensch?
Jakob Lass (LOVE STEAKS, TIGER GIRL) setzt in seiner Verfilmung des gleichnamigen Kult-Romans von Tino Hanekamp auf ein innovatives Konzept: Die Schauspieler werden mit einem Ausschnitt der echten Welt konfrontiert und spielen in und mit ihr. Dafür organisierte der Regisseur ein paar echte Partys in real existierenden Hamburger Clubs, in denen er seine Schauspieler die Handlung der Buchvorlage ausagieren ließ. Wichtig war ihm dabei nicht, dass die Akteure die Dialoge aus dem Roman eins zu eins übernahmen oder Drehbuchzeilen auswendig lernten, sondern dass sie den Geist der Vorlage durch ein Wiedergeben des Inhaltes in eigenen Worten glaubhaft machten.

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
So was von da
Moviemento-Programmzeitung
Nr 355 - Juli/August 2018
Frau.Macht.Film 2018Grüne FilmTage 50+RearviewFilmreihe: Psychoanalyse im KinoFilmreihe: Zwischen den KriegenPremiere: Weapon of ChoicePremiere: Zu ebener Erde
schliessen [X]
Film der Woche: Cops