drucken

Happy Burnout

Happy Burnout

DE, 2017, 102 min, R: André Erkau, K: Ngo The Chau, D: Wotan Wilke Möhring, Anke Engelke, Julia Koschitz, Michael Wittenborn, Kostja Ullmann, Torben Liebrecht 


Gelungene Komödie über einen Punker, der bei einem Aufenthalt in einer Burnout-Klinik mit Verantwortung konfrontiert wird.

Alt-Punk Fussel (Wotan Wilke Möhring) ist Frauenheld, Lebenskünstler und Systemverweigerer aus Überzeugung. Arbeit? Nicht mit ihm. Er lässt es lieber ruhig angehen, hat immer einen Spruch parat und wickelt mit seinem jungenhaften Charme die Bekanntschaft vom Supermarkt genauso um den Finger wie Frau Linde (Victoria Trauttmansdorff), seine Sachbearbeiterin im Arbeitsamt. Sie ist ihm verfallen und unterstützt seine Zurückhaltung bei der Arbeitssuche – bis eine interne Prüfung sie zwingt, aktiv zu werden. Zu einem Job lässt Fussel sich nicht überreden, daher vermittelt sie ihm etwas anderes: ein Arbeitsunfähigkeits-Attest, Diagnose Burnout, samt Therapie in einer stationären Klinik. So findet sich Chaot Fussel plötzlich zwischen echten Ausgebrannten wieder, den Gestrandeten einer Gesellschaft im Effizienzwahn. Mit seiner unorthodoxen Art mischt Fussel den Klinikalltag mitsamt der Therapeutin und Psychologin Alexandra (Anke Engelke) gehörig auf, bringt aber auch frischen Wind in den Laden. Und den können seine neuen Mitbewohner – der lebensmüde Sonnenstudiobesitzer Günther (Michael Wittenborn), der cholerische Kinder-Entertainer Datty (Kostja Ullmann), die überforderte Hausfrau und Mutter Merle (Julia Koschitz) und der Geschäftsmann Anatol (Torben Liebrecht) – auch mehr als gebrauchen. Doch je besser er sie kennenlernt, desto mehr beginnt Fussel selbst, über sich nachzudenken. Bis irgendwann gar nicht mehr so klar ist, wer hier eigentlich wen therapiert, wer wirklich Hilfe braucht und worum es am Ende des Tages tatsächlich geht. In der Therapie. Und im echten Leben.

AUS EINEM INTERVIEW MIT DEM REGISSEUR:
Ist HAPPY BURNOUT der Film geworden, den Sie machen wollten?
Zum Glück konnte ich noch nie sagen, dass ein Film so geworden ist, wie ich ihn mir am Anfang vorgestellt habe. Das hat einen einfachen Grund: Ich mache meine Filme nicht alleine. Wenn ein Film wirklich genau so wäre, wie ich mir das gedacht habe, würde das bedeuten, dass ich mit Zombies zusammenarbeite, die alle exakt meine Befehle ausführen. Ein schrecklicher Gedanke! Erfreulicherweise habe ich es mit lebendigen Menschen zu tun, die sich alle einbringen, die selbst großartige Ideen und Einfälle haben. Das belebt die Arbeit beim Dreh ungemein und macht meinen Beruf so interessant und schön. Und da ich weiß, was ich will, und ziemlich gut vorbereitet bin, verliere ich innerhalb dieses kreativen Pingpongs niemals aus den Augen, welche Geschichte ich erzählen möchte. Und dieser lebendige Dialog ist nach dem Dreh ja nicht vorbei, sondern geht dann auch noch im Schneideraum weiter. Gerade bei Tragikomödien ist es oft ein ziemlicher Spagat, wenn man den humorvollen Aspekt des Films ebenso bedienen will wie seine ernsten Anliegen. HAPPY BURNOUT, da waren wir uns alle einig, sollte ein Unterhaltungsfilm sein und Spaß machen, aber nichtsdestotrotz auch etwas erzählen – über Freundschaft, Verbindlichkeit, Verantwortung. Darum haben wir zu jedem Zeitpunkt gekämpft. Der Film soll sein Publikum unbedingt auch berühren.

__Erkaus mit leichter Hand inszenierte Komödie offenbart zwischen Skurrilität und schrägem Witz manche Wahrheit um Lebensangst und Daseinsflucht – und appelliert, ohne allzu tief zu loten, sehr sympathisch an mehr Verständnis, vor allem an mehr Mit- und Selbstwertgefühl. – FilmDienst.de

__Regisseur Erkau inszeniert aus der pfiffigen Idee eine kurzweilige Komödie, die zur Reflexion eines wichtigen Themas anregt. – Programmkino.de

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Happy Burnout
Moviemento-Programmzeitung
Nr 343 - Juli/August 2017
Bestes Kino EuropasRettet das Kulturland OÖKIK 2017/18National Theatre Live 17/18Premiere: Was uns bindetBuchpräsentation: Hans Hurch - Vom Widerschein des Kinos
schliessen [X]
Film der Woche: The Square