drucken

Glory

Slava

BG/GR 2016, 101 min, R: Kristina Grozeva, Petar Valchanov, K: Krum Rodriguez, D: Margita Gosheva, Stefan Denolyubov, Kitodar Todorov, Milko Lazarov, Ivan Savov, Hristofor Nedkov 


Nachdem ein Bahnarbeiter ein Vermögen auf den Schienen gefunden hat, ist er bald rettungslos in einem Netz aus bürokratischem Chaos und absurden Intrigen gefangen.

Der zurückgezogen im bulgarischen Hinterland lebende Eisenbahnarbeiter Tzanko findet bei der Arbeit Bargeld in Millionenhöhe auf den Gleisen. Er übergibt ohne zu zögern das Geld an die Polizei – obwohl ihn seine korrupten Kollegen dafür auslachen. Natürlich erregt der Fund in der Öffentlichkeit und bei den Behörden Aufsehen. Julia Staikova, ehrgeizige PR-Managerin für das Verkehrsministerium, wittert darin eine Chance. Sie beschließt, Tzanko als Ablenkung von einem Korruptionsskandal zu benutzen. Ein folgenschwerer Plan, der Tzankos bislang einfaches Leben zum Opfer der chaotischen Mühlen der Bürokratie werden lässt.

__ Der Film baut still und leise das Gefühl eines unaufhaltsamen Desasters auf und besticht durch großartige Darstellerleistungen und einen punktgenauen Schnitt. – Variety

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Glory
Moviemento-Programmzeitung
Nr 351 - April 2018
Frau.Macht.Film 2018Grüne FilmTage 50+RearviewFilmreihe: Psychoanalyse im KinoFilmreihe: Zwischen den KriegenPremiere: Weapon of ChoicePremiere: Zu ebener Erde
schliessen [X]
Film der Woche: Cops