drucken

Liebe nach Fahrplan

Ostre sledované vlaky

CZ, 1966, 93 min, R: Jiří Menzel, K: Jaromír Šofr, D: Václav Neckář, Jitka Bendová, Libuše Havelková, Josef Somr, Alois Vachek 


Menzels Spielfilmdebüt, 1968 mit dem Auslands-Oscar versehen, beschreibt die tragikomischen Lehrjahre des jungen Milos auf einem Provinzbahnhof während des Zweiten Weltkriegs.

Die Geschichte spielt in einer winzigen, verträumten Bahnstation irgendwo in Böhmen in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs. Gemeinsam mit dem Stationsvorsteher, der Kaninchen und Tauben züchtet, und dem Fahrdienstleiter Hubička, der nichts als Frauen im Sinn hat, versieht hier der Hrma als Bahnamtsanwärter seinen recht gemütlichen Dienst. Hrma ist noch sehr unbeholfen und schüchtern. Jede Frau bringt ihn in grosse Verlegenheit. Deshalb bewundert er das selbstsichere Auftreten von Hubička. Als der Junge von der Schaffnerin Máša zu einem Onkel mitgenommen wird und mit ihr dort gemeinsam die Nacht verbringen soll, versagt er völlig. Nach einem Selbstmordversuch und psychiatrischer Behandlung findet Hrma langsam zu sich selbst. Ein Schäferstündchenmit einer Widerstandskämpferin stärkt so sehr sein Selbstbewusstsein, dass er einen deutschen Munitionszug in die Luft sprengt ...

__ Sein in Schwarz-Weiss gedrehtes Werk über die amourösen Verstrickungen eines Bahnhofswärters, der seine Ausbildung auf einem kleinen tschechischen Provinzbahnhof in den letzten Wochen des Zweiten Weltkriegs absolviert, ist wohl eine der bezauberndsten und poetischsten Filme über eine Liebe in Zeiten des Krieges. – Luzerner Zeitung

__ Menzel mag den Erfolg seines ersten Langspielfilms als Zufallstreffer bezeichnen, doch der Film, der Ende des Zweiten Weltkriegs spielt und ein schweres Thema aufgreift, verbindet gekonnt Humor und Ironie mit fantasievoller Sinnlichkeit und zeigt liebevoll die Banalitäten des Lebens. – Filmbulletin,

__ Hervorragend inszenierte und gut gespielte Komödie. – Lexikon des Internationalen Films

Oscars 1968: Bester fremdsprachiger Film

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Liebe nach Fahrplan
Moviemento-Programmzeitung
Nr 338 - März 2017
crossing europe 2017Klassik im Kino Saison 2016/17Kunst im Kino - Saison 2017Premiere: Free Lunch SocietyDouble Feature: GodzillaPremiere: Die Zukunft ist besser als ihr Ruf